stellenmarkt

Wer sind wir? Wo wollen wir hin?

Wir sind seriös und haben uns dabei eine jugendliche Frische und Lebendigkeit bewahrt – man könnte es auch »cool« nennen.
Mit 40 jähriger Erfahrung sind wir kein Start Up Unternehmen, mit 42 Mitarbeitern sind wir auch kein kleines Familienunternehmen mehr. Wir begreifen uns inzwischen als mittelständisch und professionell. Wir bezahlen nach Tarif, bemühen uns um eine hohe Arbeitsplatzzufriedenheit und verlässliche Strukturen, gepaart mit hoher Fachlichkeit und Engagement für die von uns betreuten Familien. Qualität geht bei uns vor Gewinnmaximierung und Profit. Wir wachsen langsam, nachhaltig und gesund mit flachen Hierarchien und hoher Selbstverantwortung sowie Identifikation mit dem Gesamtunternehmen.

  • Du arbeitest gerne in einem überschaubaren und entwicklungsfähigen Unternehmen mit flacher Hierarchie?
  • Du hast Ideen, die du gern verwirklichen möchtest?
  • Du arbeitest gern im Team und übernimmst Verantwortung?
  • Du arbeitest gern selbstbestimmt und kreativ

Schau rein und werde Teil der „Großfamilie“

 

Anfragen und Bewerbungen bitte gern an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erziehungshilfe e.V. sucht ...

  • Heilpädagoge (m/w). staatl. anerkannt od. Diplom

    Wir suchen.

    eine Heilpädagogin, einen Heilpädagogen (staatlich anerkannt o. Dipl.)

    oder ähnliche Qualifikation für heilpädagogische Tätigkeit und Frühförderung (25-40 Stunden wöch. unbefristet) oder auf Honorar

    Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Entwicklungsförderung und Diagnostik von Kindern bis 6 Jahren/Einschulung in der Beratungsstelle für Kindesentwicklung und Frühförderung, welche in den Standorten Hohenhorst (zwischen Jenfeld und Rahlstedt) und Alstertal vertreten ist. Z.Zt. benötigen wir Unterstützung im Standort Hohenhorst im Rahmen der pädagogischen Frühförderung und der Komplexleistung, mit ambulanter Arbeit in unseren Therapieräumen und mobil in den Kindertagesstätten der Umgebung.
    Die Kinder und Familien in unserem Sozialraum befinden sich oft in besonderen Problemlagen. Darum haben wir in Bezug auf fachliche Inhalte und thematische Fokussierung eine erweiterte Vorstellung von Frühförderung. Uns ist die Auseinandersetzung mit Psychodynamiken in der Beziehungsarbeit und dem therapeutischen Prozess wichtig. Dazu wünschen wir uns von Ihnen eine Offenheit und Bereitschaft sich einzuarbeiten und ggf. weiter zu qualifizieren. Insbesondere Bindungsarbeit nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein.

    Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind bei uns die heilpädagogische Kindertherapie, sowie Eltern-Kind-Stunden zur Bearbeitung der Interaktion. Hinzu kommt die separate Elternberatung und Fachberatung/Zusammenarbeit in den Kitas. Zusätzliche Qualifikationen in diesen Bereichen wäre schön, aber keine Voraussetzung.
    Da mit unserem Konzept fallbezogene Zusammenarbeit mit familientherapeutisch ausgebildeten Kolleginnen sowie mit medizinisch- therapeutischen Fachkräften im Rahmen der Komplexleistung jederzeit möglich und gewünscht ist, wäre eine entsprechende transdisziplinäre Arbeitseinstellung Voraussetzung für die Arbeit mit den verschiedensten Fachdisziplinen.
    Ein Führerschein und Fahrzeug sind nicht obligatorisch, aber wünschenswert. Für die regionale mobile Arbeit stehen 2 Dienstfahrräder zur Verfügung.

    Erziehungshilfe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und seit über 40 Jahren im Bereich der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe tätig. Wir verbinden Tradition und Erfahrung mit hoher Professionalität und innovativen Konzepten. Daraus resultiert eine interessante abwechslungsreiche und fundierte Zusammenarbeit mit fachlich motivierten und qualifizierten MitarbeiterInnen in einem entwicklungsfähigen Team und Unternehmen, eine Bezahlung nach Tarif sowie regelmäßige Fortbildung und Supervision.

    Bewerbungen bitte an:
    ramcke@erziehungshilfe-hamburg.de und hoehnke@erziehungshilfe-hamburg.de
    oder schriftlich an
    Erziehungshilfe e.V. • Torsten Höhnke • Tegelsbarg 1 • 22399 Hamburg

     

  • Verwaltungsfachkraft (m/w) für 10-15 Std./Woche

    Wir suchen zum 01.09.2017 für 10 - 15 Std. /Wo

    eine Verwaltungskraft
    mit kaufmännischer, kommunikativer und organisatorischer Qualifikation

    Wir beraten und unterstützen Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien im Rahmen der Jugendhilfe nunmehr erfolgreich seit über 40 Jahren. Sie sind dabei für die Verwaltung an unserem Standort in Ottensen bei den Kolleginnen unseres Bereiches „sichtbar“ zuständig und zudem Ansprechpartner für Familien/Klienten (telefonisch), für die Mitarbeiter des Teams und für organisatorische Abläufe im Haus. Bei dem Bereich sichtbar handelt es sich um die Arbeit mit teilweise Gehörlosen Klienten/Angehörigen. Auch besteht das Team vor Ort sowohl aus hörenden und gehörlosen Kolleginnen, so dass die Kommunikation sowohl in Laut- als auch in Gebärdensprache erfolgt.

    Bezahlung erfolgt entsprechend Tarifvertrag (TV-L) öff. Dienst

    Bewerbungen bitte schriftlich an:
    Erziehungshilfe e.V. , Frau Schuppli, Tegelsbarg 1, 22399 Hamburg oder schuppli@erziehungshilfe-hamburg.de

    Aufgaben
    • Telefon- u. Schriftverkehr mit Klienten und Behörden
    • Allgemeine Verwaltungsarbeiten

    Kenntnisse
    • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Gute PC-Kenntnisse
    • Kenntnisse über Strukturen der Sozialwirtschaft / der Jugendhilfe bzw. große Bereitschaft diese zu erwerben

    Ausbildung
    • Dem Aufgabenprofil entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung bzw. eine kaufmännische Ausbildung.

    Profil
    • Sie sind jung oder junggeblieben, interessiert, offen, engagiert, belastbar und loyal
    • Sie haben ein offenes Wesen, sind kommunikativ, kooperativ und können mit Menschen umgehen
    • Sie können Gebärdensprache oder sind bereit diese im Rahmen einer Fortbildung durch uns zu erlernen
    • Sie sind genau, gewissenhaft, können mit Zahlen umgehen und eine ordentliche Buchführung bzw. Ablage gewährleisten und der Umgang mit den gängigen Programmen des Office Paket ist Ihnen nicht fremd
    • Sie sind zeitlich flexibel und können sich die Arbeit sowohl an 3 bzw. auch 4 Tagen in der Woche vorstellen.

    Wir bieten
    • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine gute Ausstattung
    • Nette Kolleginnen und Kollegen
    • Bezahlung entsprechend TV-L (Tarifvertrag öff. Dienst), Zuschuss zur BAV und VL, gute Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Tätigkeit
    • Eine gute Einarbeitung ist gewährleistet
    • Eine interessante Tätigkeit, die immer wieder Abwechslung mit sich bringt, da wir mit Menschen arbeiten
    • Einen Arbeitsplatz in einem mehr als 40 Jahre bestehenden gemeinnützigen Verein (anerkannter Träger der Jugendhilfe), welcher sich durch ein großes „Wir Gefühl“, hohe fachliche und soziale Kompetenz, sowie ein freundliches miteinander (intern und extern) auszeichnet
    • Erziehungshilfe e.V. ist schon seit mehreren Jahren Träger des Familiensiegel Hamburg und somit ausgezeichnet Familie und Beruf für Mitarbeiter gut zu vereinbaren

     

  • Fachkraft (m/w), möglichst abgeschl. Gesundheitsstudium (20-30 Std./Woche)

    Erziehungshilfe e.V. sucht zum 1.09.2017

    eine Fachkraft möglichst mit abgeschlossenem Gesundheitsstudium

    für den Schwerpunkt Sport- und Bewegungsangebote für Geflüchtete und Beratung.

    Die Stelle wird neu eingerichtet, ist vorerst auf 2,5 Jahre befristet und hat einen Umfang von 20-30 Wochenstunden.

    Erziehungshilfe e.V. ist ein regionaler Jugendhilfeträger im Bezirk Wandsbek mit mehreren Beratungsstellen / Standorten (Erziehung, Trennung und Scheidung, Frühförderung) sowie sozialräumlichen Angeboten (SHA), insbesondere in Kooperation mit Schulen und Kitas.

    Ihre Tätigkeit erfolgt primär im Haus am See Rahlstedt-Hohenhorst und in Flüchtlingseinrichtungen in der Umgebung. Das Projekt „gesund dabei“ richtet sich an Geflüchtete mit Gesundheitsproblemen und ihre individuellen Bedürfnisse in den Hamburger Stadtteilen Rahlstedt und Jenfeld (zusammen 113.000 Einwohner) im Bezirk Wandsbek (417.000 Einwohner).
    Auf Grund der Fluchterlebnisse haben Geflüchtete häufig einen schlechten Gesundheitszustand. Dazu kommen traumatische Erfahrungen, die sich nicht selten zu psychischen, psychosomatischen Erkrankungen oder im nach herein festgestellten Behinderungen entwickeln können. Viele litten davor schon unter Gesundheitsproblemen, die sich nun durch die Strapazen der Flucht verschlechtert haben. Gesundheitliche Beeinträchtigungen führen häufig zu Ausgrenzung und Isolation. Wenn die Betroffenen dazu noch aus einem anderen Kulturkreis kommen ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Integration in der neuen Heimat zusätzlich erschwert.
    Durch eine fachlich gezielte Information und Beratung (im Sinne der Prävention), durch spezielle inklusive generations- und kulturübergreifende Angebote und Teilhabeunterstützung sollen die Lebensbedingungen Geflüchteter mit Gesundheitsproblemen verbessert, ihr Leid gelindert und Teilhabeprozesse befördert werden.


    Gemeinsam mit einer Kollegin übernehmen Sie die folgenden Schwerpunkte des Angebots:

    • • Planung und Durchführung wöchentlich stattfindender Gesundheitsangebote (Sport- und Bewegungskurse, Fahrradausflüge, gesundheitliche Aufklärung) im Quartier und in Unterkünften, um einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes Geflüchteter entgegen zu wirken und Empowerment im Sinne einer Vitalisierung und Selbstwirksamkeit zu stärken.

    • • Begleitung und Unterstützung von Geflüchteten zur Teilhabe an Prozessen im Stadtteil (z. B. Gruppen, Veranstaltungen)

    Wir bieten

    • • einen interessanten Arbeitsplatz im Communitycenter „Haus am See“

    • • einen Arbeitsplatz, der auch Gestaltungsmöglichkeiten und kreativen Einsatz zulässt

    • • mit Erziehungshilfe e.V. einen Arbeitgeber, der einerseits erfahren ist durch sein 40jähriges Bestehen, andererseits sich stetig anpasst an die Erfordernisse in der Jugendhilfe

    • • eine interessante abwechslungsreiche und fundierte entwicklungsfähige und innovative Zusammenarbeit mit einer direkten Kollegin in einem Kleinteam sowie der Geschäftsführung und den Mitarbeitern im Mehrgenerationenhaus.

    • • regelmäßige Fortbildung und Intervision, insbesondere auch in der Anfangsphase zur erfolgreichen Übernahme der Tätigkeit

    Die Bewerbungen sind schriftlich oder elektronisch zu richten an

    Erziehungshilfe e.V. • Torsten Höhnke • Tegelsbarg 1 • 22399 Hamburg
    hoehnke@erziehungshilfe-hamburg.de

     

  • Eine(n) Bundesfreiwilligendienstler(in)

    im „Haus am See" in Rahlstedt-Hohenhorst (Vollzeit) ab 2018

    Erziehungshilfe e.V. ist eine etablierte und sozialräumlich gut vernetzte Einrichtung und sucht Unterstützung für die Mitarbeit im Hohenhorster Stadtteilzentrum „Haus am See“.

    Aufgabenbereiche:

    • Dein Arbeitsplatz liegt im Eingangsbereich des Hauses. Du bist eine wichtige Kontaktperson für Empfang, Information und Weiterverweisung und
    • Du bist dadurch auch ein wichtiger Ansprechpartner für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund, denn Hohenhorst ist „multikulti“ und es entsteht derzeit eine Flüchtlingsunterkunft.
    • Du unterstützt die Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Angeboten (Sommerfest, Stadtteilfest, etc.) im und ums Haus und damit auch die Verwaltungskraft und den Hausmeister, mit denen du ein Team bildest
    • Du übernimmst Teile der Öffentlichkeitsarbeit, wie Webseite, Infoscreen, Entwicklung neuer Ideen, Werbung und Plakatgestaltung,
    • Du wirst beteiligt an Angeboten von „heimspiel für Bildung“ im Stadtteil
    • Du begleitest und kooperierst mit Ehrenamtlichen und Besuchern aus dem Stadtteil, u.a. auch den Senioren, die das Haus bereichern
    • Du hast Interesse gemäß den persönlichen Fähigkeiten auch eigene Angebote zu gestalten (Hobbygruppen, etc.) und
    • Du bringst eine hohe Flexibilität mit, die eigenen Ressourcen einzubringen und Ideen zu entwickeln.


    Dann bewerbe dich bitte schriftlich an:
    Erziehungshilfe e.V.
    Annabel Schuppli (Verwaltungsleitung)
    Schöneberger Straße 44, 22149 Hamburg
    oder per Mail an schuppli@erziehungshilfe-hamburg.de

  • Regelmäßig gesucht: Praktikanten (m/w)

    Sie suchen eine Praktikumsstelle? Erziehungshilfe e.V. beschäftigt regelmäßig Praktikanten.

    Wir haben den Anspruch Sie durch fachlich fundierte Anleitung professionell zu begleiten. Aufgrund der unterschiedlichsten  Arbeitsbereiche mit zum Teil nur kleinen Teams ist dies nicht immer umsetzbar. Denkbar ist derzeit ein Praktikum

    • in der Beratungsarbeit, wenn Sie sich in einer mehrjährigen Zusatzausbildung befinden
    • im »Haus am See«
    • in der Verwaltung
    • in den »Frühen Hilfen«
    • in der Geschäftsführung, wenn Sie ein Berufspraktikum machen möchten oder wenn Sie sich gezielt einem  Thema widmen möchten (z.B. Forschungs- oder Bachelorarbeit)

    Wir bieten ein gutes Arbeitsklima, regelmäßige Anleitungsgespräche, z.T. in einer Runde mit anderen Praktikanten, sowie die Möglichkeit, eigene Erfahrungen in dem jeweiligen Bereich mit Begleitung zu tätigen.

    Bewerbungen bitte schriftlich an:

    Erziehungshilfe e.V.
    Torsten Höhnke (Geschäftsführung)
    Schöneberger Straße 44, 22149 Hamburg
    oder per Mail an hoehnke@erziehungshilfe-hamburg.de