Integrierte Gesundheitsförderung im Quartier, unterstützt durch Hamburger Arbeitsgemeinschaft Gesundheit und die Techniker Krankenkasse! Unser Gesundheitssystem befindet sich im Veränderungsprozess auf Grund der neuen Herausforderungen, die der demographische Wandel mit sich bringt.

Gesundheitsförderung unterliegt zunehmend auch der kommunalen Verantwortung, da Gesundheit vor Ort im Lebensumfeld der Menschen geschieht.
Um Lebensqualität und Teilhabe zu verbessern, bedarf es der engen Zusammenarbeit von medizinischer Versorgung, Pflege, sozialen Diensten und Einrichtungen im Stadtteil sowie dem freiwilligen Engagement von und für andere BürgerInnen.
Um diesem Anspruch gerecht zu werden und die Gesundheitsförderung im Quartier zu koordinieren, hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Arbeitskreis für Gesundheit (HAG) den „Koordinationsbaustein für Gesundheitsförderung“ (Koba) in sechs verschiedenen Stadtteilen Hamburgs, so auch in Hohenhorst, ins Leben gerufen.
Die Umsetzung der Projekte gewährleistet die Technikerkrankenkasse durch einen jährlichen Verfügungsfond von 30.000 Euro. So konnten in den vergangenen Jahren verschiedene Gesundheitsangebote in Kooperation mit ansässigen Einrichtungen im Haus am See durchgeführt werden.

Besonders wichtig ist es uns, mit den Angeboten alle Menschen, unabhängig von Alter, Einschränkungen und Migrationshintergrund im Stadtteil anzusprechen und somit Raum zur Begegnung zu schaffen. Informieren Sie sich gern auf der Homepage vom Haus am See über unsere aktuellen Kurse. Anmelden können Sie sich über Gesund dabei – Auf Kurs.

Der seit 2011 bestehende Runde Tisch Gesundheit hat sich mittlerweile als feste Institution im Haus am See in Hohenhorst etabliert.BewohnerInnen und VertreterInnen verschiedener Einrichtungen treffen sich regelmäßig zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Dort entwickeln wir gemeinsam Ideen und Projekte, die zur Gesundheitsförderung in Hohenhorst beitragen. Die Zusammensetzung des Runden Tisches ist bunt gemischt, denn Gesundheit ist ein wichtiges Thema für alle Generationen. Wollen Sie dabei sein? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Jeder ist herzlich eingeladen sich mit Wünschen oder einem konkreten Projekt an einem gesunden Hohenhorst zu beteiligen.
Die Termine 2017 sind immer vor dem Stadtteilbeiratssitzungen:20.6., 29.8., 10.10., 5.12. um 17 Uhr

Die Koordination wird von Erziehungshilfe e.V. als Dachträger des Hauses am See durchgeführt. Die zuständige Ansprechpartnerin ist:
Christine Jakobi, Telefon: 040 - 668 51 41 11,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sie steht für Anregungen oder Wünsche zum Thema Gesundheit und für alle Fragen im Hinblick auf die Antragstellung bei der Techniker Krankenkasse zur Verfügung. Sie gibt auch gerne Auskunft über die Arbeit und die Termine des Runden Tisches Gesundheit.